FANDOM



Auswahl IC-VerkehrBearbeiten

Für die heutigen IC-Verkehre wurden Verbände aus einer leistungsfähigen Lokomotive der Baureihe 101 und 9 Wagen unterstellt. Als Durchschnittswert ist dies als plausibel einzustufen.

Aus der Leistung von 6400kW und einem Gesamtzuggewicht von 565t (Beispiel IC 2012) ergibt sich eine Leistungskennziffer von 11,43kW/t. Die als Ersatz bestellten ICX haben hingegen 4950kW auf 455t, d.h. 10,9kW/t.

Schwerere Züge, wie der IC 2216 (Stuttgart ab 7:37 Richtung Köln) mit 685t (-> 9,34kW/t) werden nicht korrekt abgebildet. Und auch die größere Zuglänge wird Einfluss auf die Gleisbesetztzeiten haben


Auswahl ICE-VerkehrBearbeiten

Die schnelle Version des ICX wird laut Siemens-Datenblatt 8250kW und ein Besetztgewicht von 659t haben, d.h. 12,51kW/t. Die Höchstgeschwindigkeit wird maximal 249km/h betragen, ob dies erreicht wird ist bislang unklar. Da diese die ICE1 ersetzen soll, ist davon auszugehen, dass etwa die Hälfte der ICE-W durch ICX ersetzt wird.


Unterstellt wurde allerdings die Nutzung von ICE-W (ICE3) mit 17,86kW/t, d.h. etwa 42% Mehrleistung, was sich natürlich deutlich auf die Fahrdynamik auswirkt und die Fahrzeitreserven vergrößert.

Auswahl RegionalverkehrBearbeiten

Im Regionalverkehr wurde je nach Linie die Baureihe 425 (ggf Doppeltraktion) oder die Baureihe 146 mit bis zu 5 Doppelstockwagen unterstellt.

Geht man bei den Doppelstockwagen davon aus, dass die gleichen Typen wie bei der RE-Linie Hamburg-Rostock genutzt werden, ergibt dies 497 Plätze in der 2. und 33 in der 1. Wagenklasse.

Auf der Strecke nach Aalen, wo die Zugzahl im Regionalverkehr gleich bleiben soll, ersetzt eine solche Garnitur beispielsweise den RE 19410 (Stuttgart an 7:14), bestehend aus ABnrz + Bnrz + Bnrdz + ABnrz + 4x Bnrz + Bnrdzf (Stand: Herbst 2010). Dieser Zug kommt auf ca 794 Sitzplätze und erreicht damit eine rund 50% höhere Kapazität. Auch die beiden nachfolgenden Züge haben eine deutlich höhere Kapazität als die Doppelstockzüge.

Da die Züge der Strecke Aalen - Stuttgart in S21 teilweise im hinteren Bahnsteigabschnitt halten sollen, ist eine Verlängerung der Züge auf die heutige Sitzplatzkapazität im Stresstestfahrplan nicht möglich. Zusätzliche Verdichter, die die Fahrgäste aufnehmen dürften wegen der Streckenkapazität im Bereich Schorndorf - Waiblingen (Mischverkehr S-Bahn) und der engen Gleisbelegung in Stuttgart scheitern. Was also tun?

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki