FANDOM


SMA-Text im Steckbrief IN-07, Abschnitt 3.3 'Durchrutschwege' (Bezug: Tabelle 3 auf pdf-S. 50, "Modellierte Durchrutschwege in Stuttgart Hbf") :

Die Durchrutschwege sind teilweise zu kurz. Allerdings müssen ETCS-geführte Züge nur einen Durchrutschweg von mindestens 50 m einhalten. Diese sind im Modell nicht definiert, sondern es wird auf die deutlich längeren Durchrutschwege des H/V-Signalsystems (Anmerkung des Autors: Informationen zum Haupt-/Vorsignal-System) zurückgegriffen. Dadurch wird der Effekt der zu kurzen Durchrutschwege zum Teil kompensiert.

Audit zur Betriebsqualitätsüberprüfung Stuttgart 21 – Schlussbericht der SMA und Partner AG, PDF-Seite 51

via http://www.zukunft-mobilitaet.net/5305/eisenbahn/stuttgart-21-stresstest-download/


Bemerkung (s. Schlussfolgerung von SMA im Steckbrief IN-07):

"Die in Tabelle 3 aufgeführten Durchrutschwege sind teilweise zu kurz und müssen gemäß Tabelle 2' angepasst werden, da sowohl ETCS- (als) auch PZB-geführte Züge verkehren." (pdf-S. 53)





SMA-Text im Steckbrief IN-07, Abschnitt 3.5 'Einfahrt bei Doppelbelegung' :

"Die Einfahrgeschwindigkeiten bei Doppelbelegung sind bei der Simulation zu berücksichtigen."

Stichwort: Einfahrgeschwindigkeit

Bemerkung: Es sind aber wegen des Gefälles nur 20 km/h zugelassen!

Link: http://railomotive.com/2011/07/sma-distanziert-sich-von-testergebnis-und-fordert-umsetzung/

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki