FANDOM



Auf Seite 50 des Audits sind die tatsächlich möglichen Geschwindigkeiten aufgelistet. Demnach sind auf den mittleren Gleisen 4 und 5 Ein- oder auch Durchfahrten mit bis zu 100 km/h möglich, in den anderen Gleisen weniger (aufgrund von Weichen und/oder Trassierung).
Dies gilt aber nur dann, wenn hinter dem Zielsignal ein entsprechender Durchrutschweg (im folgenden kurz D-Weg) freigehalten wird. Bei Geschwindigkeiten über 60 km/h beträgt dieser 200 m. Bei starkem Gefälle (insbesondere in West-Ost-Richtung handelt es sich bekanntlich um eine Art Gebirgsbahn ...) wird dieser auf bis zu 300 m verlängert. Bei 60 km/h sind mind. 100 m, bei 40 km/h mind. 50 m erforderlich, jeweils zuzüglich Neigungszuschlag.
Die genannten Werte gelten bei herkömmlicher Sicherungstechnik, bei der keine kontinuierliche Überwachung der Bremskuve erfolgt. (also kein ETCS)
Die Einfahrt in ein bereits besetztes Gleis (im 1. Teil steht bereits ein Zug) ist nur mit 20 km/h möglich. In aller Regel wird die Geschwindigkeit hier gestuft herunter gesetzt, um die Fahrzeit möglichst kurz zu halten.

Quelle: Kommentare zu http://parkschuetzer.de/statements/90579


Links: http://www.parkschuetzer.de/statements/90576 Bremswegsimulation

http://www.parkschuetzer.de/statements/90563 Bremswegsimulation

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki